Einleitung Behandlung

  • In der Schweiz sind seit den 2000er Jahren nach der Aufhebung des Spielbankenverbotes zahlreiche spezialisierte Beratungs- und Behandlungszentren entstanden. 
  • Adressen und Informationen zu ambulanten und stationären Behandlungseinrichtungen in den verschiedenen Kantonen siehe www.sos-spielsucht.ch.
  • Weitere Infos siehe auch ambulante und stationäre Behandlung.

Allgemeine therapeutische Massnahmen einer störungsspezifischen Behandlung

  • psychiatrische, psychologische Diagnostik,
  • Förderung der Veränderungsmotivation, Entzug von Geldspielverhalten,
  • Vermittlung/Vertiefung der Krankheitseinsicht und eines störungsspezifischen Krankheitsmodells,
  • evidenzbasierte Behandlungsmassnahmen (kognitiv-verhaltenstherapeutische, familientherapeutische und suchtspezifische Interventionen), siehe auch Cochrane Review,
  • Einbezug des sozialen Umfelds (Familie, Arbeitgeber, Schuldner, Freunde, usw.),
    arbeitsintegrative und soziale Massnahmen,
  • Festigung der Abstinenz,
  • Rückfallprävention,
  • Entwicklung und Förderung alternativer Verhaltensweisen zur Gefühlsmodulation.

 

Impressum