Gefährdungspotenzial

  • ist besonders hoch bei Geldspielen mit rascher Spielabfolge, bei denen der Spieler wiederholt und über längere Zeit Euphorie-Gefühle erleben oder der Alltagsrealität entfliehen kann.
  • Rangfolge des Gefährdungspotenzials von Geldspielangeboten:

1. Geldspielautomaten
2. Online-Poker, Online-Live-Sportwetten, Roulettespiel
3. Rubellose, Telegewinnspiele
4. Lotto, Keno

Faktoren, die das Gefährdungspotenzial bestimmen, sind:

  • die Ereignisfrequenz des Spiels,
  • das Angebot multipler Spiel- und Einsatzmöglichkeiten,
  • die Gewinnwahrscheinlichkeit,
  • Ton- und Lichteffekte,
  • die Variabilität der Einsatzhöhe,
  • hohe in Aussicht gestellte Gewinne (z.B. in Form von Jackpots),
  • das Auszahlungsintervall,
  • das Erlebnis von "Fast-Gewinnen",

 

Impressum